Dr. Marc Jarzebowski

Genealogie – Geschichte – Leben

Professionelle Familienforschung

seit 2004

Blog

Friedensstadt Weißenberg

Religiöses Siedlungswerk, KZ, Sowjetische Garnison Kaum ein Ort in Brandenburg präsentiert sich so eindrücklich als aufgeschlagenes Geschichtsbuch wie die Friedensstadt in Glau, gelegen im Naturpark Nuthe-Nieplitz im Niederen Fläming, zwischen der Kleinstadt Trebbin...

mehr lesen

Aharon Appelfeld: Meine Eltern

Die Kindheit als Kern Literarische Werke sind nach meinem Verständnis oft – ebenso wie Stammbäume, nur eben andersartige – Ergebnisse einer Beschäftigung mit den eigenen Wurzeln. Das Verarbeiten von Erinnerungen an die eigene Kindheit, an die Eltern und Großeltern in...

mehr lesen

Carinhall

Historische Orte Historische Orte haben eine besondere Kraft. Ich bin der festen Überzeugung, dass der Besuch eines authentischen Schauplatzes helfen kann, die Vergangenheit besser zu verstehen. Und zwar auf eine andere, vielleicht direktere Weise als das Lesen von...

mehr lesen

Jüdische Friedhöfe in Brandenburg

Brandenburg/Havel Bereits im Mittelalter gab es in Brandenburg an der Havel jüdische Friedhöfe. Im Jahr 1747 wurde das Gelände an der heutigen Geschwister-Scholl-Straße als Friedhof eingerichtet und im 19. Jahrhundert erweitert. 1860 gab es über 200 Grabstellen. Beim...

mehr lesen

Rebecca Clifford: Survivors

Glück oder Last? Menschen, die die Verfolgung durch die Nationalsozialisten im Kindesalter überlebt haben, child survivors, sind in den letzten Jahren verstärkt in den Mittelpunkt der Holocaust-Forschung gerückt. Das hat vor allem zwei Gründe: Zum einen sind sie...

mehr lesen

Niklas Frank: Der Vater. Eine Abrechnung

Familiäres Geschwätz "Ich habe es gut, ich kann aus den Archiven Europas und den USA die Fleischfetzen Deines Lebens zusammenklauben, kann sie, unbehelligt vom lügenhaften familiären Geschwätz, beäugen." Die Gründe, Familienforschung zu betreiben, können sehr...

mehr lesen

Familienforschung in Corona-Zeiten

Homeoffice as usual Corona hat auch meine Arbeit als Familienforscher verändert. Zunächst war davon noch nicht viel zu spüren, im März und April. Denn Homeoffice ist für mich Alltag. Etwa 80% der Zeit verbringe ich ohnehin am Computer, mit Kundenkontakten,...

mehr lesen